Berühmte Städte in Kambodscha

Aktualisiert am Jan 08, 2024 | E-Visum für Kambodscha

Die Museen, Paläste, Pagoden und Märkte der Stadt bieten einen Einblick in die Geschichte und Kultur Kambodschas. Bars, Restaurants und Clubs prägen das pulsierende Nachtleben. Dies sind nur einige der großen Städte, die dazu beitragen, Kambodscha zu einem interessanten und abwechslungsreichen Reiseland zu machen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der beliebtesten Städte in Kambodscha.

Überall in Kambodscha gibt es erstaunliche Natur- und Kulturattraktionen. Seine historischen Stätten und Überreste des Khmer-Königreichs, darunter Angkor Wat, ein von der UNESCO anerkanntes Weltkulturerbe und ein Repräsentant Kambodschas, gehören zu den bekanntesten und prächtigsten.

Diese Denkmäler sind Beispiele für eine Zeit, die vom 9. bis zum 15. Jahrhundert florierte und ihre Kunst, Architektur und Religion zur Schau stellte. Tonlé Sap, Südostasiens größter See, ist eine der vielfältigen und reichhaltigen Naturattraktionen des Landes.

Dieser See beherbergt eine Vielzahl von Arten und menschlichen Siedlungen und seine Größe und Form variieren je nach Jahreszeit. Dazu gehören unter anderem die Wassersiedlungen Kampong Khleang und Kampong Phluk, deren Bewohner in auf Flößen oder Stelzen errichteten Häusern wohnen.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist die Küste Kambodschas, deren wichtigster Badeort Sihanoukville ist. Reisende können das Meer, den Sand und die Sonne sowie Nationalparks und nahegelegene Inseln genießen. Die Hauptstadt Kambodschas, Phnom Penh, ist eine geschäftige Metropole, in der alte Geschichte und Gegenwart nebeneinander existieren.

Die Museen, Paläste, Pagoden und Märkte der Stadt bieten einen Einblick in die Geschichte und Kultur Kambodschas. Bars, Restaurants und Clubs prägen das pulsierende Nachtleben. Dies sind nur einige der großen Städte, die dazu beitragen, Kambodscha zu einem interessanten und abwechslungsreichen Reiseland zu machen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der beliebtesten Städte in Kambodscha.

Phnom Penh

Die größte Stadt in Kambodscha ist Phnom Penh. Der internationale Flughafen Phnom Penh ist über regelmäßige Busse und Taxis gut mit verschiedenen Regionen des Landes verbunden. Der Ruhm der alten Khmer-Zivilisation, die bedauerliche jüngste Geschichte und die vielversprechende Zukunft sind in dieser ständig wachsenden Stadt gleichzeitig präsent.

Phnom Penh ist das Erbe einer großartigen Mischung aus Khmer- und französischer architektonischer Pracht, da es am Zusammenfluss der Flüsse Mekong und Tonle Sap liegt. Die geschäftigen Marktplätze, königlichen Gebäude, blühenden Pubs und sinnlichen regionalen Essensszenen der Stadt sind leicht vorstellbar.

Phnom Penh besitzt seine eigenen Standards für ästhetische Exzellenz. Wenn Sie zum ersten Mal ankommen, beginnen Sie, den Charakter der Stadt mit Anklängen an ein altes französisches Territorium, dem Charme eines Flussufers, geschäftigen, verwinkelten Straßen, strebenden Lebensrhythmen und einer Hippie-Perspektive zu definieren.

Die besten Dinge, die man in Phnom Penh unternehmen kann, sind ein Besuch des Tuol-Sleng-Museums oder der Killing Fields, die Besichtigung der königlichen Residenz und der Silberpagode, ein Einkaufsbummel im Psar Thmei und auf dem russischen Markt und ein ruhiger Moment am Fluss.

Battambang

Die Provinzhauptstadt Battambang liegt im Nordwesten Kambodschas in der Stadt Battambang. Sie verfügt über ein umfangreiches kulturelles Erbe und ist eine der größten und am schnellsten wachsenden Städte des Landes. Die Region sowie andere Teile Kambodschas sind über den Flughafen Battambang mit der Stadt verbunden. Die Hauptstadt Phnom Penh ist mit dem Auto in etwa sechseinhalb Stunden zu erreichen.

Der Stadt in Kambodscha, d. h. Battambang, ist es gelungen, ihre imperiale Vergangenheit und Anziehungskraft zu bewahren. Die meisten Gebäude im Stadtzentrum wurden während der französischen Kolonialzeit errichtet und einige von ihnen wurden renoviert und in Cafés, Restaurants, Unterkünfte und Kunstgalerien umgewandelt. Reisende können die entspannte und einladende Atmosphäre der Stadt sowie das regionale Essen, Koffein und die Kunst genießen. 

Die Stadt Battambang würdigt auch ihr künstlerisches Erbe und ihre Fähigkeiten. Zahlreiche bekannte Künstler, Musiker und Künstler aus Kambodscha leben in dieser Stadt und haben dazu beigetragen, dass sich die Kultur des Landes nach der Herrschaft der Roten Khmer erholte.

Phare, der kambodschanische Zirkus, ist in der Stadt ansässig, ein soziales Unternehmen, das Jugendliche aus benachteiligten Gemeinschaften in Zirkuskunst, Musik, Theater und bildender Kunst unterrichtet. Die atemberaubenden und faszinierenden Zirkusshows beinhalten Geschichten aus der kambodschanischen Geschichte, Kultur und aktuellen Problemen.

Reisende aller Couleur, darunter Familien, Kulturliebhaber und Rucksacktouristen, kommen gerne nach Battambang. Ohne überfüllt oder kommerzialisiert zu sein, bietet die Stadt eine einzigartige Mischung aus historischen Bauwerken, künstlerischem Anspruch und pastoraler Eleganz. Battambang ist ein Zufluchtsort für Touristen.

Siem Reap 

Die Stadt in Kambodscha, Siem Reap, ist nicht nur ein toller Ort zum Ausruhen, bevor man die Ruinen erkundet, sondern auch eine unterhaltsame Stadt mit viel Kultur und Geschichte. Mit nur 8500 Einwohnern ist es eine eher kleine Gemeinde, aber alle dort sind unglaublich nett und hilfsbereit. Obwohl sie viele Strapazen erlebt haben, behalten sie dennoch ein fröhliches Gemüt und eine freundliche Einstellung.

Egal, ob Sie Geschichte, Natur, Nachtleben, Shopping oder Abenteuer genießen, Siem Reap hat für jeden etwas zu bieten. Historische Denkmäler wie Angkor Wat, Angkor Thom, Ta Prohm und andere können Sie tagelang beschäftigen. Sie werden von der Kunstfertigkeit und Mystik, mit der diese riesigen Gebäude errichtet wurden, verblüfft sein.

Sie können auch das Leben in der Innenstadt mit der belebten Pub Street, den lebhaften Märkten und der köstlichen Küche genießen. Hier werden sowohl einheimische Khmer-Gerichte als auch weltberühmte Gerichte serviert. Darüber hinaus können Sie auf Schnäppchenjagd nach Geschenken für Ihre Lieben gehen oder einfach mit Einheimischen ins Gespräch kommen, um mehr über ihre Bräuche und Lebensweise zu erfahren.

Wenn Sie sich trauen, können Sie sogar aufregende Sportarten wie Seilrutschen, Quadfahren oder Heißluftballonfahren ausprobieren. Sie erleben einen Adrenalinstoß und eine atemberaubende Aussicht auf die Umgebung. In Siem Reap können Sie unterhaltsame Aktivitäten unternehmen, etwas Neues entdecken und gleichzeitig entspannen. Es ist ein Stadtgebiet, das auf besondere Weise historische Pracht mit zeitgenössischem Charme verbindet. Sie werden es genießen, bei diesem Schatz vorbeizuschauen.

Kampot

Möchten Sie an einen coolen Ort in Kambodscha reisen? Kampot ist eine Stadt, die Abenteuer, Kultur, Natur und Geschichte bietet. An der Küste des Golfs von Thailand liegt Kampot im Südwesten Kambodschas. Entlang des Flusses Tuk Chhou dient es als gleichnamige Provinzhauptstadt. 

Wunderschöne Naturschönheiten wie das Elefantengebirge, die Bokor-Hügel sowie mehrere Strände und Inseln umgeben Kampot. Nach den bekannten Touristenattraktionen Siem Reap und Phnom Penh ist es keine Überraschung, dass Kampot zu einer der am häufigsten besuchten Touristenattraktionen in Kambodscha geworden ist.

Aber warum ist Kampot so einzigartig? Zunächst einmal ist es ziemlich charmant und einzigartig. Kampot hat das kaiserlich-französische Design beibehalten, das in vielen Gebäuden der Stadt deutlich zu erkennen ist und einen Kontrast zu den benachbarten Provinzhauptstädten in Kambodscha bildet.

Sie können die Straßen erkunden und die historischen Häuser, Geschäfte und Kathedralen bewundern, die Kampot seine besondere Atmosphäre verleihen. Darüber hinaus können Sie auf dem Alten Markt eine Vielzahl regionaler Waren wie Gemüse, Obst, Kräuter und Kunsthandwerk kaufen.

Allerdings ist Kampot mehr als nur eine Stadt in Kambodscha. Es ist auch ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Erkundung der unglaublichen und vielfältigen Attraktionen in der Nähe. Nehmen Sie zum Beispiel die kleine, ruhige Insel Rabbit Island, die über weiße Sandstrände und kristallklares Wasser verfügt.

Sie können am Strand entspannen, schwimmen oder schnorcheln gehen oder ein Kajak mieten und die Insel erkunden. Wenn Sie die Sterne und den Sonnenuntergang erleben möchten, können Sie den Abend auch in einer der vielen Villen auf der Insel verbringen.

WEITERLESEN:
Häufig gestellte Fragen über das E-Visum für Kambodscha. Erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu den Anforderungen, wichtigen Informationen und Dokumenten, die für eine Reise nach Kambodscha erforderlich sind.

Poipet

Poipet ist eine Stadt im Distrikt Ou Chrov der Provinz Banteay Meanchey im Westen Kambodschas. Es grenzt an Thailand und fungiert als Verkehrsknotenpunkt und Tor für Besucher, die zwischen den beiden Ländern reisen. Poipet ist bekannt für seine große Anzahl an Casinos, die Touristen aus Thailand und Kambodscha anziehen, die nach Spielmöglichkeiten suchen.

Die Casinos bieten eine Vielzahl von Spielen an, darunter Poker, Roulette, Blackjack, Baccarat und Spielautomaten.

Poipet liegt auch in der Nähe von Sisophon, einer Stadt, die Zugang zum historischen Tempelkomplex Banteay Chhmar aus der Angkor-Zeit bietet. Mit seinen Ursprüngen im 12. Jahrhundert gehört Banteay Chhmar zu den größten und spektakulärsten Tempeln Kambodschas. Es verfügt über hoch aufragende Türme, exquisite Flachreliefs und einen See, der den Komplex umgibt.

Poipet, heute die viertgrößte Stadt Kambodschas, war ursprünglich ein touristischer Grenzübergang, hat sich aber inzwischen zu einem großen Markt mit einer breiten Palette an geselligen Zeit- und Freizeitmöglichkeiten entwickelt.

Außerhalb der Flussufer finden sich reiche Mangrovenwälder, in denen eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten beheimatet sind. Poipet zieht Besucher an, die die vielfältige Natur, Kolonialgebäude und das echte Landleben in Kambodscha erleben möchten.

Eine der Attraktionen von Poipet ist der Poipet-Markt, auf dem Touristen regionale Waren und Schmuckstücke kaufen können, der Poipet River Park, wo sie die Landschaft genießen und gemütlichen Aktivitäten nachgehen können, sowie das Poipet Cultural Centre, wo sie die Vergangenheit und Traditionen der Stadt entdecken können.

Sihanoukville

Kampong Som, allgemein bekannt als Sihanoukville, ist eine Küstenstadt im Südwesten Kambodschas mit Blick auf die Bucht von Thailand. Es dient als offizielles Wirtschaftszentrum der Provinz Sihanoukville, die einen großen Teil des Festlandes und eine Reihe vorgelagerter Inseln umfasst.

Sihanoukville hat sich dank seiner modernen Einrichtungen und seiner blühenden Stadtkultur zu einer der besten modernen Städte Kambodschas entwickelt. Es zieht viele Besucher an, die daran interessiert sind, die vielen Attraktionen zu erleben, darunter die lange Küste mit ihren vielen schönen Stränden, ihre Restaurants, die eine Auswahl an frischen Meeresfrüchtespezialitäten servieren, und ihr pulsierendes Nachtleben, das eine Vielzahl von Vorlieben und Geschmacksrichtungen bedient.

Besucher können an einer Vielzahl von Wassersportarten, Aktivitäten und Bootstouren teilnehmen, die sie zu den angrenzenden Inseln führen, von denen einige Teil des Ream-Nationalparks in Sihanoukville sind, der auch Möglichkeiten für Abenteuer und Erkundungen bietet.

Sihanoukville ist eine malerische Gegend in Kambodscha, wo Touristen die malerische Pracht der dichten Vegetation und die Vielfalt an Grün- und Blautönen des ruhigen Wassers genießen können. Darüber hinaus kann das kulturelle und künstlerische Erbe der Stadt gewürdigt werden, da sie zahlreiche antike Landhäuser aus der Zeit der spanischen Kolonialzeit beherbergt.

Man kann auch die regionale Anziehungskraft und Freundlichkeit der Stadt genießen, da sie weithin für ihre liebenswürdigen und fröhlichen Tuk-Tuk-Fahrer bekannt ist.

Koh Ker

Koh Ker, eine historische Hauptstadt des Khmer-Königreichs, die voller kultureller und historischer Schätze steckt, könnte einen Besuch wert sein, wenn Sie einen kambodschanischen Ort abseits der Touristenpfade suchen. Koh Ker kann nach einer dreistündigen Fahrt durch eine ruhige Umgebung über Siem Reap erreicht werden, dem Ausgangspunkt für die Erkundung der berühmten Angkor-Tempel, die etwa 120 Kilometer entfernt liegen.

Ein weiterer erstaunlicher Aspekt des Ortes ist die Menge an riesigen Lingas, die in mehreren Schreinen auf Koh Ker zu finden sind. Einige davon wurden aus einzelnen Sandsteinplatten geschnitten und sind über zwei Meter hoch. Sie stehen für die Majestät, Pracht und Hingabe von Jayavarman IV. an Shiva.

Yonis, die weiblichen Äquivalente der Lingas, die sowohl für die Gebärmutter als auch für den Ursprung des Lebens stehen, werden häufig zusammen mit ihnen gesehen. Sie verbinden sich zu einer himmlischen Einheit, die Gelassenheit und Schönheit inspiriert.

Zusätzlich zu seinen Lingas ist Koh Ker für seine prächtigen Skulpturen bekannt, die die ästhetische Brillanz des Khmer-Reiches hervorheben. Es gab zahlreiche Skulpturen von Göttinnen und Göttern, Tieren und legendären Kreaturen, die fachmännisch und ausdrucksstark geschnitzt wurden. Während einige davon geraubt oder in Galerien oder exklusive Sammlungen verbracht wurden, existieren andere noch an ihren Herkunftsorten.

Eine massive Skulptur von Garuda, das adlerähnliche Ross von Vishnu, eine zarte Skulptur von Uma, der Gemahlin von Shiva, und eine üppige Skulptur eines ringenden Affen sind nur einige der Werke von Koh Ker.

Die Kultur und Vergangenheit der Khmer-Macht kann in Koh Ker studiert und erkundet werden. Darüber hinaus ist es ein ruhiger und angenehmer Ort, an dem Sie die Natur genießen und Menschenmassen vermeiden können. Wenn Sie einen Besuch planen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass einige Teile von Koh Ker immer noch gesperrt sind und die Region noch nicht vollständig geräumt wurde.

Es gibt nicht viele Annehmlichkeiten vor Ort. Stellen Sie daher sicher, dass Sie ausreichend Getränke, Essen und Sonnencreme dabei haben. Um dorthin zu gelangen, können Sie einen organisierten Ausflug von Siem Reap aus unternehmen oder ein Privatfahrzeug oder Motorrad mieten. Wenn Sie das lokale Leben kennenlernen möchten, können Sie auch in einer der Unterkünfte oder Wohnheime in den angrenzenden Dörfern übernachten.

Touristen, die mehr als nur Angkor sehen möchten, sollten Koh Ker, einen unentdeckten Schatz, stärker ins Auge fassen. Es ist ein Ort, an dem Sie die Pracht und Vielfalt der Khmer-Kunst und -Architektur sowie das Wunder und die Schönheit der Natur bewundern können. Koh Ker sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man ein Abenteuer erleben und die kambodschanische Kultur wirklich schätzen möchte.

WEITERLESEN:
Kambodscha hat viel zu bieten, darunter tropische Küsten, imperiale Bauwerke und eine Vielzahl von Naturattraktionen. Lesen Sie mehr unter Die besten Touristenattraktionen Kambodschas.


Visum für Kambodscha online ist eine Online-Reisegenehmigung für einen Besuch in Kambodscha zu touristischen oder kommerziellen Zwecken. Internationale Besucher müssen eine haben E-Visum für Kambodscha Kambodscha besuchen zu können. Ausländische Staatsbürger können einen Antrag stellen Antrag auf ein E-Visum für Kambodscha eine Sache von Minuten.

Belgische Staatsbürger, Kanadische Bürger, Kroatische Staatsbürger und Russische Staatsbürger sind berechtigt, online ein E-Visum für Kambodscha zu beantragen.